Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation

Erneuerung Usterstrasse - Strassensperrung Einbau Deckbelag

Publiziert: 11.10.2021

Projekt

Bei der Erneuerung der Usterstrasse im 2018 wurde im Bereich der Einmündung der Haldenstrasse
bewusst auf den Einbau des definitiven Deckbelages verzichtet. Aufgrund der Bauarbeiten auf der
Zürcherstrasse musste der Durchgangsverkehr von Autobahnende in Hinwil nach Uster bekanntlich
über die Halden- und Usterstrasse umgeleitet werden. Durch die grosse Anzahl an Fahrzeugen
wurde der Bereich der Verzweigung sehr grossen Belastungen ausgesetzt, was mit grosser
Wahrscheinlichkeit zu frühzeitigen Schäden an der frischen Deckschicht geführt hätte.
Nach Abschluss der Arbeiten an der Zürcher- und Weststrasse soll die Usterstrasse deshalb nun
noch mit der definitiven Deckschicht versehen werden. Für die Arbeiten muss der gesamte Bereich
der Einmündung für den Verkehr gesperrt werden. Um die Behinderungen auf ein Minimum zu
reduzieren, erfolgt die Sperrung an einem Wochenende.

Die Strassensperrung ist vorgesehen
von Freitag, 15. Okt. 2021 ab 17.00 Uhr durchgehend bis Sonntag 17. Okt. 2021, ca. 16.00 Uhr

Es wird empfohlen, den Bereich via Zürcher- und der wiedereröffneten Weststrasse zu umfahren.

Öffentlicher Verkehr
Während der Sperrung werden die Buslinien 852 und 853 umgeleitet, weshalb die Haltestelle
Haldenstrasse nicht bedient werden kann. Bitte benützen Sie während dieser Zeit die Haltestellen
Medikon oder Robenhausen.

Die Belagsarbeiten sind stark witterungsabhängig. Bei Regen oder tiefen Temperaturen muss der
Belagseinbau um eine Woche verschoben werden.
Eine Übersicht und nähere Informationen aller öffentlichen Baustellen der Stadt Wetzikon
(ausgenommen Kurzbaustellen) finden Sie auf www.wetzikon.ch, respektive via App „Stadt
Wetzikon“ unter der Rubrik „Baustellen-Infos“.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und stehen für weitere Auskünfte zum Projekt gerne zur
Verfügung.

abgelegt unter:
Coronavirus

Alle wichtigen Informationen und Massnahmen rund um das Coronavirus finden Sie auf der Coronavirus-Sonderseite

Baustelleninfos RSS