Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation
  • Neuste Meldungen
  • Ideen und Vorschläge zur Aufwertung des Zentrums Oberwetzikon liegen bereit

Ideen und Vorschläge zur Aufwertung des Zentrums Oberwetzikon liegen bereit

Publiziert: 03.05.2022

Synthesebericht und Masterplan zur Aufwertung des Zentrums von Wetzikon liegen vor. Die Ideen und Vorschläge für die Aufwertungsmassnahmen werden in kurz-, mittel- sowie langfristige aufgeteilt. Die ersten kurzfristigen Massnahmen sollen ab Ende Mai 2022 umgesetzt werden, die langfristigen parallel mit der Fertigstellung des neuen Oberland Märts und der Sanierung der Bahnhofstrasse.

Das Testplanungsverfahren "Aufwertung Zentrum Oberwetzikon" ist abgeschlossen. Mit dem Masterplan und Synthesebericht steht eine breit abgestützte, konzeptionelle Grundlage für die schrittweise Aufwertung und Identitätsstärkung der öffentlichen Räume im Zentrum von Oberwetzikon zur Verfügung. Mittels eines breit zusammengesetzten Begleitgremiums und aktiver Mitwirkung der tangierten Grundeigentümerinnen und Grundeigentümern konnten im Verfahren diverse Bedürfnisse und Interessen in die Konzeptvorschläge eingebracht werden.

Bedürfnisse der Bevölkerung in den kurzfristigen Massnahmen berücksichtigen

Im Synthesebericht und im Masterplan werden die vorgeschlagenen Aufwertungsmassnahmen je nach Umsetzungsperiode aufgeteilt. Mit den kurzfristigen Massnahmen werden zeitnah erste spür- und erlebbare Akzente gesetzt. Angelehnt an die Aktion "Wetzikerbänkli", bei der eine neue Sitzbank für die ganze Stadt gesucht wurde, werden in einem ersten Schritt im Sinne von "Testen & Ausloten" temporäre, mobile Möblierungselemente aufgestellt, um die bestpassende Ausstattung für das Zentrum zu finden. "Wir möchten damit herausfinden, welche Elemente den Bedürfnissen der Nutzerinnen und Nutzer entsprechen. Die Bevölkerung soll hinter der Aufwertung des Zentrums Oberwetzikon stehen und dieses mittragen", sagt Susanne Sieber, Stadträtin Hochbau + Planung.

Mit einer gestalterischen Vision wird der langfristige "Auftritt" der öffentlichen Räume im Zentrum von Oberwetzikon zum Ausdruck gebracht. Aufgrund der grösseren baulichen Veränderungen im Perimeterbereich (Ersatzneubau Migros, Umbau Bahnhofstrasse) werden die langfristigen Massnahmen zunächst vertieft mit Einbezug der Schnittstellen geplant und erst parallel zu den Grossprojekten umgesetzt. Die mittelfristigen Massnahmen beziehen sich vor allem auf die Bauphase des Oberland Märts und Einbezug der Baustelle als Attraktion. Das Zentrum soll während der Umbauphase nicht an Anziehungskraft verlieren. "Mit einer offenen Baustelle kann die Wetziker Bevölkerung hautnah den Umbau miterleben", sagt Susanne Sieber. Zur mittel- und langfristigen Aufwertung zählen unter anderem die Kernelemente "Strassenübergreifender Platz", "Multifunktionale/mobile Sitz- und Pflanzelemente", "Bereich für Markt/Events/Festivals" oder "Bushaltestelle mit Wartebereich".

Über die konkreten kurzfristigen Massnahmen zur Aufwertung des Zentrums Oberwetzikon wird der Stadtrat bald kommunizieren.

Der Stadtratsbeschluss 2022/104 sowie der Masterplan und der Synthesebericht sind online aufgeschaltet.

Gestaltungsvorschlag für den neuen Platzbereich im Zentrum Oberwetzikon.

abgelegt unter:
E-Mail-Service

Hier können Sie sich eintragen, wenn
Sie die neusten Meldungen per
E-Mail erhalten wollen.

zur Anmeldung Mailingliste

Unsere neusten Social Media Posts
Ukraine-Krieg



Der Ukraine-Krieg bewegt die Bevölkerung. 
Möchten Sie sich als Helferin oder Helfer
engagieren? Haben Sie weitere Fragen?

Hier finden Sie weiterführende Links von 
Bund und Kanton:

Informationsseite des Bundesamts für
Bevölkerungsschutz

Ukraine-Hilfe des Kantons Zürich

Neuste Meldungen RSS